<<< zurück

Fischerinnung Weichering


Die Fischerinnung Weichering besteht nachweislich seit 1527 und ist somit die älteste Zunft der Gemeinde, deren Bedeutung durch den Fisch im Gemeindewappen offenkundig wird.

Eine Zunftordnung aus dem Jahre 1713, ein Zunftzeichen, sowie eine historische Fischerfahne, die 1987 neu restauriert wurde, zeugen von alter brauchtumsreicher Fischertradition. Erstmals erwähnt wurde das Fischrecht mit Lorenz Heckner und fünf Konsorten als Inhaber.

Es besteht derzeit als Koppenfischereirecht in der Donau (von Bergheim bis Ingolstadt km 2471,0 bis 2457,4), sowie Ach bzw. Sandrach (von Weichering bis Seehof 12 km) jeweils einschließlich der Altwässer. In diesen Gewässern befinden sich derzeit u.a. folgende Fischarten. Sterlet, Huchen, Wall, Aal, Hecht, Zander, Esche, Forelle, Rutter, Karpfen, Schleie.

Ein wichtiges Ziel der Innung ist die Erhaltung der Artenvielfalt und des ökologischen Gleichgewichts der Gewässer sowie deren Umfeld. Durch eine Koppenfischereinordnung sind Besatzmaßnahmen und Angelkartenausgabe, sowie Nutzung der Fischrechte mit Zille und Netz gesetzlich geregelt.


Fischereiverband Oberbayern: www.fischereiverband-oberbayern.de

Angelegt am 08.01.2008

© 2017 Gemeinde Weichering